Wichtige Hinweise zum Fotodruck

Bitte beachten Sie unsere wichtigen Hinweise zu Qualität und Druck:
 

Druckschärfe – Auflösung und Größe von Grafiken und Fotos:

Wenn Fotos gedruckt werden sollen, muss berücksichtigt werden, dass die Schärfe abnimmt, je größer das Produkt bestellt wird.
Wird ein Foto also vergrößert, verliert es an Qualität, welches die Software versucht auszugleichen. Beispiel: Sie möchten einen Vorhang mit den Fertigmaßen Breite 145 cm x Höhe 150 cm. Dann legen Sie das Bild genau auf diese Maße an und wählen 72dpi.

Hinweise zu kopierten Bilder aus dem Internet:

Beachtung der Linzenzbedingungen, Urheberrechte und der Qualitätsmerkmale.
Bitte achten Sie auf die Hinweise zum Copyright, wenn Sie Bilder aus dem Internet kopieren wollen. Hier besteht auch die Gefahr, dass das Bild für einen Druck nicht geeignet ist, denn oftmals sind die Bilder aus dem Internet sehr klein.

Farbabweichungen:

Die unterschiedlichen Farbprofile von Monitoren (RGB) und Druckerzeugnissen (CMYK) sorgen dafür, dass die Farben zwischen Monitoransicht und Druckergebnis abweichen können. CMYK kann nicht alle Farben des RGB wiedergeben. Besonders Farben, welche auf dem Monitor kräftig leuchtend wirken (grelles blau oder grün), können so nicht gedruckt werden, sie sehen matter aus. Ein weiteres Problem ist auch, dass jeder Monitor unterschiedlich eingestellt ist. Sie können Ihr Wunschbild auf vielen unterschiedlichen Monitoren und Handydisplays betrachten, keines hat eine korrekte Aussagekraft über das Druckbild. 
Falls Sie einen möglichst farbgenauen Druck benötigen, müssten Sie bei Ihrer Bestellung bitte entsprechende „Pantone“ Farbwerte angeben!

Geringe Kontraste:

Bei einem Motiv mit geringem Kontrast kann es unter Umständen sein, dass dieser beim Fotodruck nicht wiedergegeben werden kann.


Infos zum Randbereich des Motives:

Achten Sie darauf, dass direkt am Rand keine wichtigen Informationen sind (Logo, Schriftzüge). Lassen Sie zu allen Seiten mindestens 2 cm Abstand. Bei den meisten Motiven spielt dies keine Rolle, denn dann ist es egal, ob vom Palmenblatt 2cm fehlen oder nicht. Aber bei Logos, Schriften oder Gesichtern sollte man darauf achten. Der Grund ist einfach: Die Stoffe verändern sich während des Produktionsprozesses. Meistens schrumpfen diese, und das muss vorher digital im Bildprozess ausgeglichen werden.
Da sich die Stoffe während des Produktionsprozesses ändern, kann man auch keine cm oder mm genauen Platzierungen angeben. Angaben wie "das Logo soll 3cm von links beginnen" können meist nicht exakt ausgeführt werden. Es kann wenige cm variieren.

Unidruck:
Haben Sie uni-farbene Flächen, kann es beim Druck zur Streifenbildung kommen. Je größer die Fläche, desto wahrscheinlicher die Streifenbildung. Nehmen Sie lieber Farbverläufe oder Muster.